top of page
Fabian Eberle Titelbild.jpg

Fabian Eberle

eidgenössisch anerkannter Psychotherapeut

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum unter psychischen Symptomen leiden oder diese sich immer mehr verstärken, dann ist eine professionelle Psychotherapie hilfreich, um Zugang zu seinen eigenen Ressourcen zu schaffen und das Leiden zu verringern.

Image by eberhard 🖐 grossgasteiger

„Du darfst nicht alles glauben, was du denkst“

Kurt Krömer (dt. Komiker)

Alles zur Therapie

Begleitung auf dem Weg zur Selbstheilung

Ich setze effektive Methoden der systemischen Psychotherapie ein, um Klient/Innen dabei zu unterstützen, einen neuen Umgang mit ihren Symptomen oder Herausforderungen des Lebens zu finden. Mir ist wichtig zu betonen, dass Psychotherapie keine magische Pille oder schnelle Lösung ist: Therapie ist ein Heilungsprozess, der die Beteiligung und Mitarbeit sowohl der Klient/Innen als auch von meiner Seite erfordert. Schon kleine Veränderungen im Verhalten und ein anderer Umgang mit Gefühlen wie Traurigkeit, Angst, Wut oder Schmerz können entscheidende Verbesserungen des psychischen Befindens bewirken.

502690_poster_l.jpg

Über mich

Privat: Verheiratet und stolzer Vater von zwei kleinen Kindern

Beruflicher Werdegang:

  • Seit 2022 selbständig in eigener Praxis in Zürich

  • Seit 2018 Dozent für angehende systemische Psychotherapeut/Innen am IEF, Institut für systemische Entwicklung und Fortbildung

  • 2014 – 2021 Psychotherapeut im ZADZ, Zentrum für Angst- und Depressionsbehandlungen Zürich. Von 2017 – 2019 Stv. Leitender Psychologe und von 2019 – 2021 Leitender Psychologe und Mitglied der Geschäftsleitung

  • 2013 – 2019 Psychologie- und Pädagogiklehrer sowie Schülerberater an der NSZ, Neue Schule Zürich, Privatgymnasium

  • 2012 – 2014 Psychologe im Team Therapie, start again, Zentrum für Suchttherapie in Zürich

  • 2010 – 2012 Klinischer Psychologe in der Privatklinik Aadorf (TG)

Image by Ing

2021

Ausbildung zum systemischen Supervisor am IEF (Institut für systemische Entwicklung und Fortbildung)

2019

Ego State Therapie

2018

CAS in Methodik und Didaktik an der ZHAW (IAP), SVEB I Zertifikat

Seit 2016

eidgenössisch anerkannter Psychotherapeut

2010 – 2014

Ausbildung zum systemischen Psychotherapeuten am IEF (Institut für systemische Entwicklung und Fortbildung)

2004 – 2010

Psychologiestudium an der Universität Zürich: Sozialpsychologie, Psychopathologie und Kriminologie

Mitgliedschaften

FSP (Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen)
ZÜPP (Kantonalverband der Zürcher Psychologinnen und Psychologen)

Supervision 1.jpg

Aus- und Weiterbildungen

Informationen zum Umgang mit Personendaten

Mit Aufnahme der Therapie / Erstgespräch / Übermittlung von Daten bei der Anmeldung bei Psychotherapie, Beratung und Supervision Fabian Eberle erklären Sie sich mit der Bearbeitung Ihrer Personendaten gemäss der vorliegenden Datenschutzerklärung einverstanden.

Verantwortlichkeiten

Die verantwortliche Stelle für die Bearbeitung Ihrer Personendaten und insbesondere Ihrer Gesundheitsdaten ist die Psychotherapiepraxis Psychotherapie, Beratung und Supervision Fabian Eberle. Bei Fragen zum Datenschutz oder wenn Sie Ihre Rechte im Rahmen des Datenschutzes wahrnehmen wollen, wenden Sie sich bitte an Ihre Psychotherapeuten Fabian Eberle.

Erhebung und Zweck der Datenbearbeitung

Die Bearbeitung (Erhebung, Speicherung, Verwendung sowie Aufbewahrung) Ihrer Daten erfolgt aufgrund des (mündlichen) Behandlungsvertrages und gesetzlicher Vorgaben zur Erfüllung des Behandlungszwecks sowie zu den damit verbundenen Pflichten. Die Erhebung von Daten erfolgt einerseits durch die behandelnde Psychotherapeutin im Rahmen Ihrer Behandlung. Andererseits erhalte ich auch Daten von weiteren Gesundheitsfachpersonen, bei denen Sie in Behandlung waren oder sind, falls Sie hierfür Ihre Einwilligung gegeben haben. In Ihrem Patientendossier werden nur Daten bearbeitet, die im Zusammenhang mit Ihrer Behandlung stehen. Die Krankengeschichte umfasst Ihre persönlichen Angaben wie Personalien, Kontaktdaten und Versicherungsangaben, die Sie im Erstgespräch auf dem Patientenformular der Ärztekasse gemachten haben / machen werden, sowie alle weiteren erhobenen Gesundheitsdaten wie Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge, Befunde und Angaben zum Therapieverlauf. Das Führen dieser Patientenakte ist eine gesetzlich vorgegebene Pflicht.

Drittanbieter für Datenbearbeitung, Datensicherung und Kommunikation

Die Sicherung Ihrer Daten (Krankengeschichte) erfolgt grösstenteils durch Drittanbieter (Ärztekasse), welche ihrerseits die gesetzlichen Richtlinien zum Datenschutz einhalten. Weitere Informieren hierzu finden Sie auf der Website der Ärztekasse. Personenbezogene Daten werden vonseiten der Psychotherapiepraxis ausschliesslich über sichere Kommunikationswege (z.B. HIN Mail) weitergegeben. Auf Ihren Wunsch und/oder mit Ihrem Einverständnis können für administrative Anliegen wie Terminverschiebungen auch ungesicherte Kommunikationswege wie Mailversand ohne Sicherung (z.B. auch Empfänger ohne HIN Sicherung) und SMS oder Drittanbieter (z.B. Threema) genutzt werden. Mit Ihrem Einverständnis können weitere Drittanbieter genutzt werden, beispielsweise für Telefon- und Videokonsultationen. Für einzelne Aufgaben (Terminplanung, Berichterstellung) nutze ich weitere Drittanbieter und Programme wie MS Office und Google Dienste.

Dauer der Aufbewahrung

Ihre Krankengeschichte wird je nach kantonaler Bestimmung während 10 oder 20 Jahren nach Ihrer letzten Behandlung aufbewahrt. Die Aufbewahrungsfrist ist gesetzlich festgelegt und muss eingehalten werden. Nach Ablauf der gesetzlichen Frist kann Ihre Krankengeschichte mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung weiter aufbewahrt werden oder muss ansonsten sicher gelöscht bzw. vernichtet.

Weitergabe der Daten

Ihre Personendaten und insbesondere Ihre besonders schützenswerten Personendaten übermittle ich nur dann an externe Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt oder verlangt ist oder wenn Sie im Rahmen Ihrer Behandlung in die Weitergabe der Daten eingewilligt haben.

  • Die Übermittlung an Ihre Krankenversicherung bzw. an die Unfall- oder Invalidenversicherung erfolgt zum Zweck der Abrechnung der Ihnen gegenüber erbrachten Leistungen. Die Art der übermittelten Daten orientiert sich dabei an den gesetzlichen Vorgaben.

  • Die Weitergabe der notwendigen Patienten- und Rechnungsdaten an das Inkassobüro erfolgt zwecks Inkassos (Einziehen von fälligen Geldforderungen).  

  • Die Weitergabe Ihrer Daten an externe Dienstleister (z.B. IT Dienstleister) kann erfolgen wenn dies notwendig ist.

  • Die Weitergabe Ihrer Daten an weitere behandelnde Personen, weitere Versicherungen oder andere Stellen (z.B. Hausärztin, Krankentaggeldversicherung, Fachstellen) erfolgt bei Bedarf und in jeweiliger Absprache mit und Zustimmung von Ihnen.

Sofern Personendaten weitergegeben werden, werden jeweils nur diejenigen Daten bekannt gegeben, welche für die Erreichung des entsprechenden Zwecks notwendig sind.

Widerruf Ihrer Einwilligung

Haben Sie für eine Datenbearbeitung Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben oder durch die Therapieaufnahme der Datenbearbeitung gemäss dieser Information zugestimmt, können Sie eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit ganz oder teilweise widerrufen. Der Widerruf oder der Wunsch nach Änderung einer Einwilligung hat schriftlich zu erfolgen. Sobald ich Ihren schriftlichen Widerruf erhalten habe und die Bearbeitung auf keine andere Rechtsgrundlage als die Einwilligung gestützt werden kann, wird die Bearbeitung eingestellt. Die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenbearbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Auskunft, Einsicht und Herausgabe

Sie haben jederzeit das Recht, Auskunft zu Ihren Personendaten zu erhalten. Sie können Ihre Krankengeschichte einsehen oder auch eine Kopie verlangen. Die Herausgabe der Kopie kann im Rahmen des Datenschutzgesetzes kostenpflichtig sein. Allfällige Kosten, welche vom Aufwand der Erstellung der Kopie abhängen, werden Ihnen vorgängig bekannt gegeben.

Recht auf Datenübertragung

Sie haben das Recht, Daten, die wir automatisiert bzw. digital verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Dies gilt insbesondere auch bei der Weitergabe von Patientendaten an eine von Ihnen gewünschte Gesundheitsfachperson. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Berichtigung Ihrer Angaben

Wenn Sie feststellen oder der Ansicht sind, dass Ihre Daten nicht korrekt oder unvollständig sind, haben Sie die Möglichkeit, eine Berichtigung zu verlangen. Kann weder die Korrektheit noch die Unvollständigkeit Ihrer Daten festgestellt werden, haben Sie die Möglichkeit auf die Anbringung eines Bestreitungsvermerks.

gültig ab 12.09.2023

Anker 1
bottom of page